Chronologie der Qualitätsinitiative


Juli 2010
Auf XING richte ich die Gruppe „Qualitätssicherung in der gastronomischen Berufsausbildung“ ein.
Sie dient als Plattform für die Gastgeberinnen und Gastgeber. In 11 Foren werden die Ausbildenden,
Ausbilderinnen, Ausbilder und Auszubildenden bei Ihrer Arbeit unterstützt.
Dort können sie auch ihre Erfahrungen und Meinungen austauschen.

https://www.xing.com/communities/groups/qualitaetssicherung-in-der-gastronomischen-berufsausbildung-0260-1008568


Im Mittelpunkt steht das „Leitbild Berufsausbildung“
https://www.xing.com/communities/posts/leitbild-berufsausbildung-1002098235



August 2010
Das Gruppenmitglied Birgit Müller-Leersch, Personalleiterin im Seehotel Maria Laach,
unterstützt als erste die Initiative lässt das Leitbild, als Alleinstellungsmerkmal und als Selbstverpflichtungserklärung,
auf die Homepage des Unternehmens setzen.

http://www.seehotel-maria-laach.de/img/files/Karriere/Unser%20Leitbild%20f%C3%BCr%20Ihre%20Berufsausbildung.pdf



März 2011
Die Homepage „Leuchtturm-Ausbildungsbetriebe“ wird eingerichtet.
Dort entsteht ein Verzeichnis der Leuchtturm-Ausbildungsbetriebe und aller Initiativen.

http://www.gastro-leuchtturm-ausbildung.de/index.html



April 2012
Harald Astrup, Ausbildungsberater der Industrie und Handelskammer Flensburg, wird Mitglied der Gruppe. Er entdeckt die Initiative und das Leitbild. Auf Einladung der IHK und des DEHOGA Schleswig-Holstein e.V. folgen an drei Standorten Vorträge für die Ausbildenden. Danach startet die „Qualitätsinitiative gastgewerbliche Ausbildung“.

http://www.ihk-schleswig-holstein.de/bildung/ausbildung/Qualitaetsinitiative_gastgewerbliche_Ausbildung/


Oktober 2012
Der DEHOGA Berlin erfährt von den Aktivitäten in Schleswig Holstein, greift die Idee auf und startete
die Initiative „Ausbildungsqualität hat Priorität“. Dabei stellt er die Betriebe in den Vordergrund, die in hoher
Qualität ausbilden. Die teilnehmenden Ausbildungsbetriebe unterschreiben eine Selbstverpflichtungserklärung
und richten sich nach den folgenden Leitsätzen.

http://www.dehoga-berlin.de/ausbildung/ausbildungsqualitaet.html


Januar 2013
Der Verband der Köche Deutschlands e.V., dessen Vertreter einen Sitz im Bundesauschuss Berufsbildung
des DEHOGA hat, bringt das Konzept in den Fachausschuss Berufliche Aus- und Weiterbildung ein.
Nur wenige Monate danach berichtet der Verband, in der Küche 01/2013, von einem VKD-Zertifikat für
qualifizierte Ausbildungsbetriebe. Das hierfür festgelegte Leitbild entspricht im Wesentlichen den Leitsätzen
zu deren Einhaltung sich die Leuchtturm-Ausbildungsbetriebe verpflichten

http://www.vkd.com/de/q-ausbildung



Juni 2013
Der DEHOGA Niedersachsen greift die Idee auf und startet, zusammen mit den Industrie- und Handelskammern,
eine „Initiative zur Sensibilisierung und Steigerung der Ausbildungsqualität“.

http://dehoga-niedersachsen.de/ausbildung-praktikum/qualitaetsinitiative-fuer-die-ausbildung-in-hotellerie-und-gastronomie



August 2013
Die Hoteldirektorenvereinigung Deutschland e.V. entwickelt das auditierte Zertifikat „Exzellente Ausbildung“
und zeigt welche Betriebe eine qualitativ hochwertige Ausbildung bieten.

http://www.exzellente-ausbildung.de/hoteliers/zertifizierte-hotels/hotels/



September 2014
Der DEHOGA Baden-Württemberg und die Industrie- und Handelskammern bringen die Initiative
„Das Ausbilderversprechen“ auf den Weg.

Homepage DEHOGA Baden-Württemberg
https://www.dehogabw.de/lernen/ausbildung-im-gastgewerbe/ausbilderversprechen.html


Ausbildungsplatzbörse
http://www.big-ausbildung.de/ausbildungsplatz-finden/ausbildungsplatzboerse.html


Teilnahmeerklärung
http://www.stuttgart.ihk24.de/linkableblob/sihk24/aus_und_weiterbildung/downloads/2730860/.4./data/Ausbilderversprechen-data.pdf



Oktober 2014
Zur Gruppe „Qualitätssicherung in der gastronomischen Berufsausbildung“ gehören inzwischen 885 Mitglieder.

https://www.xing.com/communities/groups/qualitaetssicherung-in-der-gastronomischen-berufsausbildung-0260-1008568